WeltErnähungsTag

Dieser Tag soll uns daran erinnern, dass weltweit über eine Milliarde Menschen an Hunger leiden. Das liegt an verschiedensten Gründen, dabei geht es genauso um sauberes Trinkwasser wie um ausreichend sättigende Nahrung – beides ist leider nicht überall so selbstverständlich wie in unserer Gegend.
Das Motto des weltweiten Gedenktages lautet 2016: „Climate is changing. Food and agriculture must too“ (FAO)

Climate is changing. Food and agriculture must too. FAO, 2016

Climate is changing. Food and agriculture must too. FAO, 2016

Es gäbe viel zu erzählen, zu schreiben… Da ich gerade selbst nicht so viel Zeit zur eigenen Recherche habe, lasse ich dies die „Profis“ tun – die ich, wie ein Eichhörnchen seine Nüsse, mir zusammengesammelt habe:

Nicht direkt das Thema Ernährung, aber ich denke es ist im „größeren Zusammenhang“ dennoch interessant: www.deutschlandfunk.de/uno-weltbildungsbericht.

Wer noch einen Artikel zum Thema findet: Gerne her damit (Kommentar) 🙂 Grazie mille!

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken, Klima, Kocherei, Kultur, Natur abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu WeltErnähungsTag

  1. Ina sagt:

    Klima! Paris… achja – taz schreibt was dazu:
    taz.de/Pariser-Abkommen-zum-Klimaschutz/!5351163/

  2. LaTina sagt:

    Richtungswechsel in Brasilien: Biobauern in Gefahr
    taz.de/Richtungswechsel-in-Brasilien/!5351091/

  3. Luzia sagt:

    Ein Artikel, der vom Titel her so klingt, als ob man ihn lesen sollte….
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/umwelt-landwirtschaft-verursacht-massenhaftes-tiersterben-1.3224941
    Grüzi und Baba
    Luzia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.