Yo Mai! April vorbei

Schon so schnell das Jahr mal wieder? Schien so bei dem Novembergrauwattewetter… Vorbei das wechselhafte Wetter von Schneeflocken im Sonnenschein, grauen Wolken und T-Shirt-Wetter? Nachtfrost und Blütenpracht? Echt etz? Na dann freuen wir uns mal auf die Eisheiligen … und dann wird alles gut – also wettertechnisch 😉
Was sonst noch so alles vorbei? Viele Tage, wie der des Wassers, wie der der Erde – wer rettet mit den Boden? www.people4soil.eu Das  Monsanto Tribunal und die People´s Assembly ging zu Ende – hier z.B. ein Bericht. Sonst so: die Fair-Wear-Week wollte auf faire Kleidungsproduktion aufmerksam machen. 1. Mai ist auch durch, ebenso die Blaue Nacht. Im Stadtgarten Nürnberg hat’s gebrannt mmmpf! Die können Hilfe gebrauchen.

Tja und dann hat Deutschland nach nur 114 Tagen schon seine Ressourcen für 2017 verbraucht, also seine gesamten nachwachsenden Ressourcen für das laufende Jahr verschwendet. So schnell kann’s gehen, wenn man nicht aufpast, schwups machen wir alle ökologische Schulden – wie kann man die begleichen… ? Oder einfach weiter Fischbrötchen essen?

Und was kommt? Schönes, wildes und Leckeres: Viele tolle Blüten, Blätter, Knospen – die Pflanzen schlagen auf Hochtouren aus… Samen im Boden gehen auf, Jungpflanzen ploppen überall herum, Radis und Salate schießen schon fast – Blüten blühen… Einfach Schee… und es summt und brummt so wunderbar zwischen den Blüten.
Zum Glück noch. Darauf einen Kaffee – aber nicht irgendeinen, oder?

[Update: 22. Mai] Statt der geplanten Garten-Tierchens-Blumen-Grünzeugs-Bilder-Galerie ein wunderbares Lied / Video, das mich die Tage mit seiner wunderbaren Leichtigkeit und zugleich traurigen Tiefgang begleitete:

Nils Koppruch – Kirschen (wenn der Sommer kommt)

Dieser Beitrag wurde unter Garten, Gedanken, Klima, Natur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.