Herbsteln

Bunt sind die Blätter der Bäume geworden. Vielfarbig leuchten sie in der kräftigen Herbstsonne. Warmes gelb, leuchtend orange, weinrot – kaum noch grün. Die Gänse ziehen in Scharen ihre Bahnen am Himmel – nicht leise, nein ihre Rufe hört man weithin. Morgens überzieht Nebel die Wiesen, Felder und Parks… frisch ist’s da durchaus schon. Brr.  In der Sonne wird sich aufgewärmt: Mensch und Tier freuen sich über die warmen Strahlen. Neulich beobachtet ich eine Libelle, die in der Sonne saß und ihren Kopf neigte. Nach links und rechts wiegte und dann wieder unbeweglich dasaß. Mir war, als würde auch sie mich betrachten…. ein freundliches Nicken und dann wieder entspannt die Sonne genießen. Für den Moment. Bevor der Trubel des Alltags einen wiederhat oder sich gar ein regnerischer Tag ankündigt.

Dieser Beitrag wurde unter Garten, Gedanken, Natur, Tierisch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.