Great Britain – Great City

We were very amused. Auch wenn wir die Queen nun doch nicht persönlich zum Kaffeeplausch getroffen haben. London ist überraschend grün, viele Radler unterwegs und in den Öffis ist ordentlich was los. Autofahren scheint in der City weniger ein Spaß zu sein, teils sehr zähe Staus und StopAndGo.

Klar, es gab Tea und very English Breakfast. Unsere Anreise mit der Bahn war super – und durch den Aufenthalt bei Freunde beim #Hambi – also naja – bei Aachen, super entspannt und gemütlich. Mein absolutes Highlight: KEW Gardens – London’s largest UNESCO World Heritage site. Einzigarite Landschaften, kultige Architektur und lebende Pflanzen.

Auch in der Stadt gibt es Gärten: kleine, große und besonders hohe – wir besuchen den Skygarden. Als Potter-Fan und Pixelschubse freue ich mich über den Besuch bei MinaLima und na klar besuchen wir auch die WB-Potter-Studios. Natürlich streunen wir durch die Stadt, machen ein bischen Sightseeing und besuchen ein, zwei Pubs and genießen das british Essen. Lecker – ich mag’s! Sehr.

Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Garten, Gedanken, Klima, Kultur, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.