Gartentier und wir

Weiter geht es in großen Schritten mit dem wilden und weniger wilden Grün im kleinen Garten. Es sprießt, grünt und wächst so wunderbar – es ist eine reine Freude. Und auch schon so einiges für die Gartenküche ist dabei. Doch nicht nicht nur die Pflanzen sind aktiv – auch die Tierwelt im und um den Garten rum ist aktiv. Es summt und brummt zum Glück noch ab und an in verschiedensten Größen. Von der winzigen Wildbiene über die gemütliche Hummel bis zur wirklichen großen Hornisse habe ich dieses Frühjahr schon alle gesehen. Ein paar Schmetterlinge, besonders Kohlweißlinge und Zitronenfalter. Die Ameisen krabbeln noch immer unter den Steinen am Teich. Dortdrin leben die goldigen Fische, Wasserläufer und vielleicht auch ein paar Wasserkäfer. Libellen halten sich dort zur Zeit sehr gerne auf, paaren sich und legen die Eier ab. Mal sehen, ob wir ein paar Larven beobachten können – vielleicht sogar beim Schlüpfen und „Ankleiden“. Eine Eidechse hat sich ganz kurz mal wieder blicken lassen, was war ich froh, sie wieder zu sehen. Hatte mir schon Sorgen gemacht, da sie sich letztes Jahr nicht gezeigt hatte. Auch schon länger hatten wir die Ringelnatter nicht mehr gesehen – nun tummelte sie sich minutenlang am und im Teich. Spannend – es scheint noch ein jüngeres Tier zu sein, etwa 30cm lang erst. Mal sehen, ob wir sie dieses Jahr noch öfter sehen werden und wie sich das auf unsere Teichbewohner auswirkt…

Ein Rotkehlchenpaar ist regelmäßig bei uns im Garten, hüpft die Beete entlang, besonders nach dem Hacken. Vielleicht haben wir ja was Spannendes übersehen? In einem  Buchsbaumbusch hatten wir dieses Frühjahr sehr viel Leben: zum einen den gefräßigen Buchsbaumzünsler in groooßen Mengen – so groß, dass nun der Busch sehr klein ist. Und zum anderen von einer Amselfamilie – die Eltern versuchten zwar ihr Versteck vor uns und der Welt geheim zu halten – aber die Kleinen fiepten doch deutlich. So konnten wir einen Blick auf die Kleinen werfen… Natürlich haben wir den Busch erst geschnitten, nachdem die Amselfamilie ausgezogen war.

 

Dieser Beitrag wurde unter Foto, Garten, Gedanken, Klima, Natur, Tierisch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.