Adventliche (Vor)Freuden

Bald ist es wieder so weit: Advent. Dann liegt Plätchenduft in der Luft, Tannen glitzern und Sterne funkeln. Die Menschen sind glücklich, ruhig und entspannt… oder? Na, aber sicher, denn sie sind beschäftigt: mit Adventskalendertürchen öffnen. Schee, oder?

strahlendes Laternenlicht mit Tannenschmuck.Alle Jahre wieder sammel ich hier digitales ein – es soll Euch eine Freude sein.
Womit starten wir? Meinen Lieblings-Klassiker natürlich – voller Rezepte, Hör-Schmankerl und Ideen – fein. Dann einen für Schlaubi-Zaubis, also SZs. Natürlich darf auch der Bahn-Adventskalender nicht fehlen – hier pünktlichst auch für S-Bärliner – für lesende Reisende gibt es auch wieder etwas. Ebenso für kleine und große Spielkinder. Wunderbar natürlich ist es beim BUND. Auch grün ist’s oft bei Weleda und hessnatur. Der Waschbär häkelt gerne Sterne, wenn er nicht mit dem Elkline gerade Plätzla backt. Mal sehen, wie utopisch Utopia ist/wird/war? Ditte hier für Balina (vielleicht Prima) – für alle, die auch so noch eine Faire Idee suchen: LOLA (für Nämbercher) oder Contigos (etwa in ER / Tüb / Aach).
Wer es lieber ruhiger mag, eine Nachteule ist und Sterne mag, den könnte dies erfreuen. Wer hingegen lieber in der Küche feine Leckerein zaubert… findet Vielerlei Tolles, gar schokoladiges. Auch für Designer gibt es Tipps, Klicks und mit der Maus kann man wieder Basteln – und hier gibt’s was auf die Ohren. Hier was für alle, die da gekommen sind in Ihrer Art: am Christkindelsmarkt.

PS: Lust auf einen Adventskalender mit den größten Flops der Verkehrsplanung? „Les plus grandes Flops du trafique”? Changing Cities liefern Euch 24 skurrile Geschichten frisch zum Frühstückskaffee, direkt ins Postfach!

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken, Kocherei, Kultur, offline, online, Spielerei, Termin abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.